Dreiecke

Samstag, 25.07.2015


Plenarvortrag

Prof. Dr. Silke Göttsch-Elten (Kiel):

Ländlichkeit als sinnliche Erfahrung
Zu einem Wahrnehmungsparadigma der Moderne

9:00 - 9:45 Uhr
Raum: KOL-G-201 Aula

Moderation:
Prof. Dr. Karl Braun (Marburg)

Plenarvortrag

Prof. Dr. Valentin Groebner (Luzern):

Schau mich an! Gesichtssinn, Fotomagie, Werbung – historisch gesehen

9:45 - 10:30 Uhr
Raum: KOL-G-201 Aula

Moderation:
Prof. Dr. Bernhard Tschofen (Zürich)

Pause

Kaffeepause im Foyer West.

10:30 - 11:00 Uhr

Sektion 7: Politik machen

Dr. Johanna Stadlbauer (Klagenfurt): Frauen, Körper und soziale Bewegungen in Österreich: Transformationen von Körperpraxis und sinnlicher Erfahrung im Erinnern und Erzählen.

Dr. Marion Näser-Lather (Marburg): „Es ist die Leidenschaft, die uns vereint.“ Emotionale Stile und Interaktionsprozesse in der Frauenbewegung „Se non ora quando“

Julia Tiemann M.A. (Göttingen): Ethnografische Zugänge in multi-sited und virtuelle Felder. Politische Partizipation im digitalen Zeitalter in Island und Deutschland

11:00 - 12:45 Uhr
Raum: KOL-F-104

Moderation:
JProf. Dr. Kerstin Poehls (Hamburg)

Sektion 8: Technogene Körperlichkeit

Cecilia Colloseus M.A. (Mainz): Geburtsnarrative im Web 2.0 – Sinnliche Perspektiven zwischen Science und Humanities

Carolin Ruther M.A. (Augsburg): „Irgendwie so stumpf halt …“ BeinprothesenträgerInnen und die materielle Einkörperung von Technik

Cornelia Renggli M.A. (Zürich): Die Normierung der Sinne: Von der Behinderung zum Enhancement (Dieser Vortrag entfällt leider.)

11:00 - 12:45 Uhr
Raum: KOL-F-121

Moderation:
Prof. Dr. Gisela Welz (Frankfurt a.M.)

Sektion 9: Inszenierungen

JProf. Dr. Markus Tauschek (Kiel): Sensualität und taktisches Handeln: Zur Rolle der Sinne in der performativen Konstruktion der ‚schwarzen Szene‘

Jonathan Roth M.A. (Mainz): „Präsenz zeigen“. Sehen und gesehen werden als politische Praxis

Dr. Dana Bentia (Lancaster): Slow Food Activism and Sensuous Knowledge: Tasting Wine

11:00 - 12:45 Uhr
Raum: KOL-F-101

Moderation:
Prof. Dr. Timo Heimerdinger (Innsbruck)

Pause

 

12:45 - 13:00 Uhr

Abschlussvortrag und Schlussworte

Prof. Dr. Jörg Niewöhner (Berlin):

Sinn-volle anthropologische Reflexivitäten

Zur Rolle von Körpern und Sinnen für die Wissensproduktion aus praxis- und medientheoretischer Perspektive (dem Angedenken Stefan Becks gewidmet)

13:00 - 13:45 Uhr
Raum: KOL-G-201 Aula

Moderation:
Prof. Dr. Thomas Hengartner (Zürich)

Ausklang mit Apéro

13:45 - 14:30 Uhr
Foyer West